Herzlich Willkommen auf der neugestalteten Webseite des Kivinan, dem beruflichen Bildungszentrum in Zeven
Fachverkäufer

Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk

Schwerpunkt Bäckerei

Der Beruf der Bäckereifachverkäuferin ist eng verknüpft mit dem des Bäckers. Was nützen die schönsten und leckersten Produkte, wenn keiner da ist, der sie verkauft. Mittlerweile haben fast alle Bäckereien mehrere Verkaufsstellen, viele haben ein Café. Die Verkäuferinnen müssen dort nicht nur die Ware verkaufen, den Kunden freundlich und zuvorkommend bedienen und beraten; sie backen auch selber die vorgefertigten Produkte im Ladenbackofen, belegen Brötchen, stellen Snacks her, nehmen Bestellungen auf und vieles mehr. Genaue Kenntnisse über die verschiedenen Backwaren und über gesunde Ernährung sind dabei sehr wichtig. Diese vielseitige Tätigkeit und Ausbildung sind zunehmend auch für junge Männer interessant.

Die Ausbildung zu Bäckereifachverkäuferin/zum Bäckereifachverkäufer dauert 3 Jahre. Ausbildungsbetrieb ist einer der (ca. 16) handwerklichen Bäckereien im Landkreis Rotenburg/W.Ergänzend zur betrieblichen Tätigkeit finden sogenannte überbetriebliche Lehrgänge statt. Der Berufsschulbesuch vervollständigt und vertieft die Ausbildung.

Nach 1 1/2 Jahren werden die bis dahin erworbenen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten
in einer Zwischenprüfung abgefragt. Die Lehre endet mit der Prüfung zur staatlich anerkannten
Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk vor der Prüfungskommission der Bäckerinnung.
Bei erfolgreichem Bestehen der Prüfung erwirbt man mit dem Abschlusszeugnis der Berufsschule
gleichzeitig der Realschulabschluss.

Der schulische Teil der Ausbildung findet an dem Kivinan Bildungszentrum in Zeven statt. Im ersten Ausbildungsjahr gibt es zwei Berufsschultage in der Woche (montags und dienstags), im 2. und 3. Lehrjahr jeweils nur einen Schultag.

Unterrichtsfächer sind hauptsächlich Fachtheorie (was Mathematik mit einschließt) sowie Politik und Deutsch. Im ersten Lehrjahr stehen auch Englisch und Werte und Normen auf dem Lehrplan. Die Unterrichtsinhalte des ersten Lehrjahres sind die gleichen wie die für Bäcker.

In Fachtheorie sind folgende Lernfelder vorgesehen:

1. Jahr:

  • Unterweisung einer neuen Mitarbeiterin
  • Herstellen einfacher Teige und Massen
  • Gestalten, Werben, Beraten und Verkaufen
  • Herstellen und Verkaufen von Weizengebäcken und feinen Backwaren aus Hefeteigen

2. Jahr:

  • Verkauf aktiv gestalten
  • Waren kundenorientiert verkaufen
  • Speisen herstellen und anrichten
  • Produkte verkaufsfördernd präsentieren

3. Jahr:

  • Besondere Verkaufssituationen gestalten
  • Waren fachlich fundiert verkaufen
  • Gerichte herstellen und anrichten
  • Gerichte und Getränke präsentieren und servieren
  • Umsatz und Kundenbindung durch Verkaufsaktionen fördern

Zum Unterricht gehören auch praktische Übungen im Schul-Verkaufsraum, in der Kivinan-Backstube oder in der Küche. Das Kivinan-Bildungszentrum verfügt über eine vollausgestattete Backstube, sowie über einen eigenen Bäckerei-Verkaufsraum. Am Ladentresen üben die angehenden Verkäuferinnen den Umgang mit den Kunden. Dazu gehören unter anderem Beratungsgespräche, Bestellungsannahme und Verpackung der Backwaren. Für die fachgerechte Präsentation der Produkte und für Werbung stehen den Auszubildenden Schaufenster und vielfältige Materialien zu Verfügung.

Bei verschiedenen Projekten und Veranstaltungen der Schule können die Verkäuferinnen und Verkäufer ihr Gelerntes zeigen. Einmal im Jahr findet z.B. in den Fachklassen der Bäcker und Bäckereifachverkäuferinnen eine Schulmeisterschaft statt. Dies ist ein schulinterner Wettkampf, bei dem es um praktische und theoretische Fähigkeiten in der jeweiligen Berufsgruppe geht. Teilnahmeberechtigt sind die Schüler des 3. Ausbildungsjahres.

Die Schulmeister des Jahres 2018 sind (siehe Foto): bei den Bäckern Silja Rademacher (Bäckerei Müller, Zeven) und Hans Wegener (Bäckerei Holste, Sottrum)
bei den Fachverkäuferinnen Kim-Sarah Lilienthal (Bäckerei Barnstorff, Grasberg)

Weitere Informationen zu den Schulmeisterschaften vergangener Jahre (mit Bildern) finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen und Wettbewerbe.