Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft - Schwerpunkt Einzelhandel

für Hauptschulabsolventinnen und -absolventen     

 
                        Gezeichnet von der Schülerin Jaquelin Tessarek, Berufsfachschule Wirtschaft Einzelhandel 2020/21
 
 
Welche Ziele hat die Berufsfachschule Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Einzelhandel?

Diese Schulform vermittelt eine berufliche Grundbildung und eine allgemeine Bildung.

Die berufliche Grundbildung orientiert sich an den Ausbildungsinhalten eines Kaufmanns/einer Kauffrau im Einzelhandel bzw. eines Verkäufers/einer Verkäuferin. Diese berufliche Orientierung wird durch eine zweimal zweiwöchige betrieblich-praktische Ausbildungszeit ergänzt (Praktikum).

Der erfolgreiche Besuch dieser Schulform mit dem Schwerpunkt Einzelhandel kann als erstes Ausbildungsjahr angerechnet werden.

Die kaufmännische Grundbildung bildet gleichzeitig die Basis für erfolgreiche Bewerbungen in anderen Berufen.

Wer ein weiteres Jahr die Berufsfachschule (Wirtschaft) besuchen möchte (Oberstufe), bekommt die Möglichkeit, bei erfolgreichen Leistungen den Realschulabschluss zu erwerben.

 

Wer besucht diese Schulform (Aufnahmevoraussetzungen)?

Schüler mit einem Hauptschulabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss. Der Hauptschulabschluss kann an einer Allgemeinbildenden Schule oder auch an einer Berufsbildenden Schule erreicht worden sein.

Schüler mit dem Berufswunsch Einzelhandelskauffrau/-mann oder Verkäufer/-in.

Schüler, die noch unentschlossen sind in ihrer beruflichen Orientierung.

 

Wie ist der Unterricht organisiert?

Der Unterricht ist in drei Lernbereiche untergliedert:

  1. Berufsbezogener theoretischer Lernbereich (insgesamt 9 Stunden/Woche) mit den Lernfeldern:
  • Das Einzelhandelsunternehmen erkunden und präsentieren
  • Verkaufsgespräche kundenorientiert führen
  • Kunden im Servicebereich Kasse betreuen                                                                                                                                   
  • Waren präsentieren
  • Werben und den Verkauf fördern
  • Wirtschaftsmathematik
  1. Berufsbezogener praktischer Lernbereich (insgesamt 18 Stunden/Woche) mit den Lernfeldern:
  • Informationssysteme nutzen
  • Werteströme erfassen und auswerten
  • Im Modellunternehmen geschäftsprozessorientiert arbeiten
  • Lern- und Arbeitsprozesse erfahren und reflektieren (betriebspraktische Ausbildung/Praktikum)
  1. Berufsübergreifender Lernbereich (insgesamt 9 Stunden/Woche) mit den allgemeinbildenden Fächern:
  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik
  • Sport
  • Religion/Werte und Normen
  • Englisch/Kommunikation
 

Warum sollte ich die Berufsfachschule Wirtschaft besuchen? Was ist hier so besonders?

Neben den oben genannten Zielen (1. Frage) unterstützen wir intensiv bei den Bewerbungen und der Ausbildungsplatzsuche, dabei arbeiten wir eng mit dem Jugendberufszentrum des Landkreises Rotenburg zusammen. In Kooperation mit der Volksbank Zeven und der AOK führen wir ein externes Bewerbungstraining durch.

Wir bieten ein individuelles Schülercoaching an, bei dem wir die Stärken der Schüler/innen entdecken möchten, berufliche Ziele erarbeiten und gemeinsam nach Lösungen suchen.

 

Die Schüler/innen der Berufsfachschule Wirtschaft aus den Schuljahren 19/20 und 20/21 haben auf die Frage: „Was findet ihr gut und was ist euch in diesem Bildungsgang wichtig?“ folgendes geantwortet:

 
 
Falls du dich interessierst:

Ein Anmeldeformular gibt es im Sekretariat oder direkt hier. Wir freuen uns auf dich ?.

 

Für weitere Informationen steht unser Büro zur Verfügung:

Anschrift:
Kivinan - Das berufliche Bildungszentrum
Dammackerweg 12
27404 Zeven

Telefon: 04281/983-6666

Fax: 04281/983-6699

E-Mail: kivinan [@] lk-row.de

 

 
Aktuelle Seite: Startseite Bildungsangebot Wirtschaft und Verwaltung Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft für Hauptschulabsolvent(inn)en